Archäologische Fundkarte des Mainmündungsgebietes mit den Altarmen des Mains [Nahrgang 1934]  Die Flörsheimer Gemarkungsgrenze ist eingezeichnet. Neben den beiden „Flörsheimer“ Altarmen kann man die charakteristische noch heute wasserführende Mainschleife um Haßloch erkennen, die „Horlache“. Das in dem Mäander südlich von Hochheim liegende Land, die „Bige“ gehörte von alters her zur Hochheimer Gemarkung. Nach dem Durchstich des Hauptmains schafften es die Bischofsheimer, dieses Land an sich zu bringen; um dieses Gebiet gab es noch 1670 Streitigkeiten zwischen Hochheim und Bischofsheim [Schüler 1887].

Archäologische Fundkarte des Mainmündungsgebietes